Beiträge

Die neue ALEX II erhält ihre Takelage von der Kloska Group

Erstmals seit mehr als 50 Jahren wird in Deutschland wieder ein traditioneller Windjammer gebaut. In der Bremer Werft BVT entsteht die neue „Alexander von Humboldt“ nach dem Vorbild klassischer Dreimaster mit bauchigen Rahsegeln an den Hauptmasten.


Ihre Abmessungen entsprechen in etwa der 63 Meter langen und acht Meter breiten Vorgängerin.

Die Kloska Group wird dieses Segelschiff mit einer traditionellen Takelage ausrüsten. Die ROFIA Kloska GmbH in Rostock entwickelt und produziert, mit Unterstützung unseres Segelmachermeisters Thomas Lücht, alle benötigten Seile und Vorrichtungen nach strengen historischen Vorgaben. 

Die Montage selbst wird in Zusammenarbeit mit der holländischer Firma Richard Tefsen Sailmaster vorgenommen, die eine langjährige Erfahrung im Takeln von alten Segelschonern vorweisen kann.